Kinderunfallversicherung ab 18

By | 19. Juni 2011

Was Sie bei der Kinderunfallversicherung bedenken müssen, wenn Ihre Kinder 18 werden …

Früher oder später braucht jeder eine Unfallversicherung. Sinnvollerweise versichert man seine Kinder daher bereits ab der Geburt. Irgendwo und irgendwie kann ja immer Mal etwas passieren, … ist es nicht so? Eine Kinderunfallversicherung ist daher für kleine und große Kinder absolut sinnvoll …

Schneller als man denkt werden aus kleinen Kindern große Leute. Nicht umsonst sagt der Volksmund: „An den Kindern merkt man wie die Zeit vergeht“. Da ist was Wahres dran. Als Mutter von 3 Kindern spreche ich aus Erfahrung …  Sobald Kinder das 18. Lebensjahr vollenden, wird in der Unfallversicherung eine Umstellung auf den Erwachsenentarif nötig.

Die zwei Möglichkeiten zur Umstellung der
Kinderunfallversicherung bei Volljährigkeit …

  1. Reduzierung der Versicherungssummen bei gleichem Beitrag
  2. Umstellung des Beitrags auf Erwachsenentarif bei gleichen Versicherungssummen wie bisher

Bezüglich der Umstellung stehen Ihnen genau zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Erste Möglichkeit: Sie zahlen für Ihr Kind weiterhin den bisherigen Beitrag und die Versicherungssummen werden im Verhältnis reduziert. Von dieser Möglichkeit raten wir definitiv ab, denn wer will schon, dass seine Kinder zukünftig schlechter versichert sind – nur weil Sie volljährig geworden sind? Das macht keinen Sinn!

Warum nur das Anpassen des Beitrags wirklich Sinn macht …

Die optimale Variante: Die bisherigen Versicherungssummen bleiben unverändert und der Versicherer berechnet den etwas höheren Beitrag für Erwachsene. Diese empfehlenswerte Variante garantiert Kindern gerade zu Beginn ihres Berufslebens den dringend benötigten Schutz der Arbeitskraft. Die Beitragshöhe richtet sich zukünftig nach dem Beruf, welchen die Kinder nun ausüben. Kaufmännische Berufe zahlen den günstigeren Beitrag laut Gefahrengruppe „A“. Für handwerklich und körperlich tätige Berufe gilt der etwas höhere Beitrag nach Gefahrengruppe „B“.

Wie Ihnen eine kaum bekannte
Spezial-Lösung bis zu 60 Prozent
Beitragsersparnis bringt …

Was viele nicht wissen: Es gibt ein bekanntes Spezialkonzept, mit dem wir entgegen der allgemeinen Vorgehensweise auch über 300 Handwerksberufe in der günstigsten Gefahren$gruppe „A“ versichern können. Durch diese einzigartige und kaum bekannte Sondereinstufung können Sie bis zu 60 (!) Prozent im Vergleich zu marktüblichen Tarifen sparen.

Dabei verzichtet man keineswegs auf Leistung, denn der Spezialtarif belegt „Platz 1“ unter 4000 Tarifen in der Kategorie „gut & günstig“. Zur Umstellung des Tarifes reicht ein formloses Schreiben, Fax oder Mail an den Versicherer aus. Teilen Sie dem Versicherer einfach mit, welchen Beruf Ihr Kind zukünftig ausübt und ob Sie den bisherigen Beitrag bei reduzierten Summen oder besser den Erwachsenen-Beitrag mit gleichen Versicherungssummen wünschen.

Häufigste Suchanfragen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.